Termin vereinbaren 0661-58274
Armlängenreflex-Test

Kronen, Brücken oder Zahnersatz sorgen dafür, dass die Funktionen Ihrer Zähne und ihr natürliches Aussehen so weit wie möglich hergestellt bleiben. Allerdings können Dentalmaterialien, wie sie in der medizinischen Fachsprache genannt werden, Unverträglichkeiten auslösen.

Ständig gelangen Stoffe aus Zahnfüllungen, Keramiken oder Metallen über den Speichel in den Blutkreislauf und werden vom Organismus gespeichert.

Dies gilt nicht nur für Quecksilber aus Amalgam. Die Qualität der Verarbeitung im Zahnlabor spielt hierbei auch eine wichtige Rolle. Es gibt keine allgemeine Verträglichkeit eines Dentalwerkstoffes. Jeder Organismus setzt sich aufgrund seiner individuellen Voraussetzungen anders mit Fremdstoffen auseinander.
 
Liegt bereits eine hohe Grundbelastung des Organismus vor, z. B. durch systemische Erkrankungen, Allergien etc., kann eine Austestung die Materialwahl sinnvoll unterstützen. Diesen Test bieten wir in unserer Praxis an.
 
Die Austestung erfolgt mittels der Kinesiologie. In der Kinesiologie werden die Muskeln des Menschen wie ein Messinstrument benutzt. Unsere Muskelreaktion zeigt nämlich, ob wir gestresst oder entspannt sind. Man hat beobachteten können, dass sich seelische und körperliche Störungen (Stress) in der willkürlichen Muskulatur so äußern, dass ihre Haltekraft plötzlich nachlässt.
 
Diese Erkenntnisse hat Raphael van Assche während seiner Tätigkeit als Physiotherapeut weiter erforscht und den Armlängenreflex (AR) entwickelt. Der AR zeigt an, wenn sich der Tonus bestimmter Muskelketten verändert, was dann eine scheinbare Verschiedenheit der Armlängen der linken und rechten Seite hervorruft. Mit Hilfe dieses Reflexes ist ein direkter Dialog zwischen dem Therapeuten und dem Körper des Patienten möglich. 

Wenn Sie zu uns in die Behandlung kommen und Sie hoch nicht wissen, ob eine Unverträglichkeit eines bestimmten Dentalmaterials besteht, können wir in unserer Zahnarztpraxis kinesiologisch austesten, in wie weit es ein Problem mit Materialien gibt, die sich schon in Ihrem Mund befinden. Wir können auch austesten, ob das sich im Mund befindliche Material unbedingt raus muss oder ob es auch andere Methoden gibt das Problem zu beheben, beispielsweise über die Ohrakupunktur bzw. eine homöopathische Ausleitung.

Was kann durch die Kinesioligie alles gestetest werden?

  • Medikamente
  • Allergien
  • Zahnmaterialien
  • Funktionsstörungen von Körperregionen

Mithilfe der Kinesiologie wird eine Unverträglichkeit bestimmter Dentalmaterialien weitgehend ausgeschlossen. Welche Erfolge wir genau durch die Kinesiologie haben, erklären wir ihnen gerne bei einem Behandlungstermin.